1.000 BÄUME GEMEINSAM MIT CONCORDE

Am Freitag, den 11.11.22, haben wir gemeinsam mit unserem Fördermitglied, dem Reisemobilhersteller Concorde, im Steigerwald bei Schlüsselfeld 1.000 Bäume gepflanzt (Elsbeere und Tanne). Nach 5 Stunden Pflanzarbeit gab es zum Ausklang bei Concorde noch eine leckere fränkische Brotzeit. Am nächsten Tag erläuterte uns ein Concorde-Mitarbeiter bei einer ausgiebigen Werksführung die Besonderheiten der Produktion von Concorde-Reisemobilen. 17 Mitglieder des Vereins und 8 Concorde-Mitarbeiter – darunter die gesamte Geschäftsleitung – bildeten ein tolles Team und waren mit der gemeinsamen Aktion sehr zufrieden. Wir wünschen unseren jungen Bäumen für die kommenden 100 Jahre alles erdenklich Gute und werden uns über ihr Wachstum regelmäßig erkundigen.

400 BÄUME FÜR THÜRINGEN

400 Bäume haben wir am 29.10.22 in der Nähe von Gera/TH gepflanzt. Unsere 200 Tannen, 100 Wildkirschen und 100 Wildapfel werden den Wald bereichern und eine vom Borkenkäfer gerissene Waldlücken wieder schließen. In ein paar Jahren werden unsere Jungbäume sogar Früchte tragen und auch die Tiere erfreuen. Nach Aussage des Waldbesitzers gibt es in dem Gebiet noch Wildschweine, Rehe, Hasen, sogar eine wilde Herde Mufflons und viele Vögel. 

Wir waren dieses Mal nur ein kleines Pflanzteam und hatten deshalb alle Hände voll zu tun. Umso zufriedener und stolz waren wir nach getaner Arbeit. Auch Zeit für eine deftige Brotzeit blieb, die der Waldbesitzer mitgebracht hatte.

EINE STREUOBSTWIESE FÜR ALLE

Kennt ihr  den „Freiherr von Berlepsch“, den Rheinischen Winterrambor, die „Gute Luise“, die „Althanns Reneclode“ oder die „Große Schaum Knorpelkirsche“?

Das sind alles alte Obstsorten – Apfel, Birne, Zwetschge und Kirsche. Diese und weitere Sorten pflanzten 12 Mitglieder des Vereins WOHNmobil für Klimaschutz e.V. am 23.10.22 im ostbayerischen Salzweg-Straßkirchen. Die dortige Gemeinde hatte dem Verein eine geeignete Wiese in der Ortsmitte zur Verfügung gestellt und wird auch für die spätere Pflege der Bäume sorgen.

Mit vereinten Kräften setzten wir die 21 vom Verein gespendeten ca. 2 m großen Halbstämme in den feuchten Wiesenboden. 60 x 60 cm große Pflanzlöcher mussten dafür pro Baum gegraben werden. Anschließend befestigten wir die Jungbäume an Holzpfählen, um sie zu stabilisieren und vor starkem Wind zu schützen.

Bürgermeister Christian Meier sowie Vertreter des örtlichen Gartenbauvereins, die während der gesamten Pflanzaktion anwesend waren, bedankten sich bei allen Mitwirkenden und würdigten das Engagement des Vereins für Natur und Artenvielfalt.

Vereinsvorstand Albert Märkl zeigte sich sehr zufrieden, dankte seinerseits der Gemeinde Straßkirchen für die großartige Unterstützung und schloss mit den Worten: „Wir freuen uns schon auf die erste Ernte und einen leckeren Camper-Obstkorb.“ In 5 Jahren will der Verein sich an Ort und Stelle zu einem Streuobstwiesenfest treffen.

Nach der Pflanzaktion bekamen wir noch einen spontanen Schnellkurs in der Pflege von Obstbäumen. Ein Experte vom Gartenbauverein erklärte den interessierten Wohnmobilisten die Grundlagen des Schnitts von Obstbäumen.

ÖKO-ZERTIFIKAT FÜR WOHNMOBILSTELLPLÄTZE

Wohnmobilstellplätze, die die von uns aufgestellten ökologischen Kriterien erfüllen, erhalten ab sofort vom Verein WOHNmobil für Klimaschutz e.V. ein ÖKO-Zertifikat. Je nach Erfüllungsgrad erhalten Stellplätze bis zu 5 ÖKO-Sterne. Mit der Auszeichnung wollen wir ökologisches Engagement von Stellplatzbetreibern und Stellplatzbetreiberinnen sichtbar machen und zudem für Wohnmobilisten die Möglichkeit schaffen, Stellplätze auch nach diesem Kriterium auszuwählen.

Das ökologische Profil ist nach unserer Überzeugung ein immer wichtiger werdendes Qualitäts- und damit Unterscheidungsmerkmal von Stellplätzen.

Sowohl Wohnmobilisten als auch Stellplatzbetreiber/innen können einen Wohnmobilstellplatz für das ÖKO-Zertifikat vorschlagen. Hierzu ist nur der von uns bereitgestellte Erhebungsbogen auszufüllen.

Hier finden Sie alle notwendigen Informationen.