Projekt "Ökologische Wohnmobilstellplätze" gestartet

Der Verein WOHNmobil für Klimaschutz hat aktuell das Projekt „Ökologische Wohnmobilstellplätze“ gestartet. Wir möchten damit den (Um-)Bau von Stellplätzen nach ökologischen Grundsätzen voranbringen und einen Beitrag zum ökologischen und umweltbewussten Campen leisten.

Wir haben in den zurückliegenden Wochen im Rahmen einer kleinen Arbeitsgruppe einen Kriterienkatalog erarbeitet, der aktuellen und zukünftigen Betreibern von Wohnmobilstellplätzen als Handlungshilfe beim (Um-)Bau von Stellplätzen nach ökologischen Grundsätzen dienen soll.

Basierend auf dem Kriterienkatalog haben wir einen Erhebungsbogen erstellt, der auf unserer Homepage als PDF- und Online-Version zur Verfügung gestellt wird. Camper und Stellplatzbetreiber sind aufgerufen, das ökologische Profil von Stellplätzen mit diesem Erhebungsbogen zu erfassen und uns zur Verfügung zu stellen.

Wohnmobilstellplätze, die ökologische Mindestanforderungen erfüllen, werden zukünftig mit ihrem ökologischen Profil auf unserer Homepage veröffentlicht und präsentiert.

Außerdem werden wir jährlich einen „Ökologischen Wohnmobilstellplatz des Jahres“ auswählen und auszeichnen.

Das soll zum einen Anreiz für Stellplatzbetreiber sein, den eigenen Stellplatz nach ökologischen Grundsätzen zu gestalten und zu betreiben. Zum anderen soll für Camper die Möglichkeit geschaffen werden, Stellplätze zukünftig auch nach ökologischen Kriterien auswählen und aufsuchen zu können. 

Kriterienkatalog und Erhebungsbogen sind unter der Rubrik „Ökologische Wohnmobilstellplätze“ bereitgestellt.  Machen Sie mit! 

Pflanzaktion in Bayern am 14.05.2021 erfolgreich durchgeführt 

Gemeinsam mit dem Bayerischen Landesverband der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) haben Mitglieder des Vereins WOHNmobil für Klimaschutz e.V. am 14.05.2021 die 300 von uns gespendeten Bäume (Tannen und Lärchen) im Bergwald bei Eschenlohe/Bayern gepflanzt und dabei viele Neues über die Besonderheiten des Bergwaldes erfahren.

Mit viele Teamgeist und Geschick setzten unsere Vereinsmitglieder die jungen Pflanzen in den weichen und feuchten Waldboden. Dort können die Setzlinge in den kommenden Jahrzehnten zu mächtigen Bäumen heranwachsen, den Bergwald bereichern und als wichtiger CO2-Speicher dienen.