Wer sind wir und was tun wir?

Der Verein „WOHNmobil für Klimaschutz e.V.“ mit Sitz in 65527 Niedernhausen/HE existiert seit dem 23.11.2019. Die Eintragung in das Vereinsregister des AG Wiesbaden erfolgte am 11.12.2019. Die Gemeinnützigkeit des Vereins wurde am 08.06.2020 anerkannt.

Die 10 Gründungsmitglieder des Vereins bei der symbolischen Pflanzung eines ersten Baumes anlässlich der Gründungsversammlung am 23.11.2019 auf dem Wohnmobilstellplatz „Reisemobilhafen“ in Wiesbaden

Mitglieder des Vereins sind Wohnmobilisten und Camper, die nicht nur eine gemeinsame Leidenschaft verbindet, sondern auch die Verantwortung für unsere Natur und unser Klima. Der Verein setzt sich deshalb für ökologisches und umweltbewusstes Reisen mit dem Wohnmobil, Caravan und anderen Freizeitfahrzeugen ein.

Ein wichtiges Handlungsfeld des Vereins sind die gestiegenen CO2-Emissionen und der dadurch beschleunigte Klimawandel. Der Wald leidet unter der zunehmenden Trockenheit, große Waldflächen sind mittlerweile abgestorben. Die Wälder in Deutschland müssen für ein wärmeres und trockeneres Klima widerstandsfähiger gemacht und deshalb in standortgerechte Mischwälder umgebaut werden. Bei diesem langfristigen Umbau unserer Wälder will der Verein mitwirken. Denn der Wald ist ein wichtiger Lebensraum und CO2-Speicher.

Der Verein pflanzt mit Mitgliedsbeiträgen und Spenden klimarobuste Bäume auf abgestorbenen oder neuen Waldflächen in Deutschland. Jedes Mitglied kann bei den Baumpflanzungen mitmachen. Über die Zusammenarbeit mit Forstämtern stellen wir einen hohen Grad an Wirksamkeit und Nachhaltigkeit sicher.

Wir zahlen einen jährlichen Mitgliedsbeitrag, der sich nach den mit dem Freizeitfahrzeug gefahrenen Kilometer berechnet. Für jeden gefahrenen Kilometer leisten wir 1 Cent, maximal 100 Euro im Jahr.

Mit einem maximalen Jahresbeitrag von 100 Euro kann jedes Mitglied oder Fördermitglied jedes Jahr bis zu 20 klimarobuste Bäume pflanzen. 

Im Durchschnitt aller Baumarten und Lebensphasen speichert ein Baum ca. 10 kg CO2 im Jahr. Unsere bislang gepflanzten 722 Bäume binden damit in den kommenden Jahrzehnten jedes Jahr durchschnittlich rund 7 Tonnen CO2. Wir leisten so einen langfristigen und nachhaltigen Beitrag zum Naturschutz und zur Reduzierung der CO2-Konzentration in unserer Atmosphäre.

Weitere wichtige Handlungsfelder des Vereins sind das umweltbewusste Verhalten der Camper selbst sowie die ökologische Gestaltung von Wohnmobilstellplätzen. Hierzu erarbeiten wir aktuell ein Leitbild mit Verhaltensempfehlungen für umweltbewusstes Campen sowie einen Kriterienkatalog für die Neu- und Umgestaltung von Stellplätzen nach ökologischen Grundsätzen. Mit Hilfe eines Bewertungssystems wollen wir zukünftig unseren Mitgliedern eine praktikable Orientierungshilfe zur Auswahl von Stellplätzen unter ökologischen Gesichtspunkten geben.

Unser Engagement auf einen Blick:

Wie kann ich mitmachen?

Wir freuen uns, dass Sie Ihre Leidenschaft für Campingreisen mit einer besonderen Verantwortung für Natur und Klima verbinden und deshalb mitmachen möchten.

Klicken Sie auf diesen Link und Sie finden die notwendigen Informationen.

Schreibe einen Kommentar